Hans-Lebrecht-Schule

Hans-Lebrecht-Schule

Wir unterrichten stationäre und teilstationäre PatientInnen am Universitätsklinikum Ulm in den Abteilungen Unterricht am Krankenbett und Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie. SonderschullehrerInnen, Grund- und HauptschullehrerInnen, RealschullehrerInnen und Gymnasiallehrkräfte arbeiten bei uns in einem Team zusammen.

Für die Hans-Lebrecht-Schule gilt die Ferienordnung des Landes Baden-Württemberg.

Weitere Bilder der Schule

Was wir tun

Wir unterrichten und fördern die SchülerInnen gemäß ihres individuellen Entwicklungs- und Leistungsstandes und ihrer momentanen Lernmöglichkeiten unter Berücksichtigung ihrer Ressourcen.

Wir passen Lerninhalte, Lerntempo und Methoden den individuellen Bedürfnissen und krankheitsbedingten Einschränkungen an.

Wie wir unsere Arbeit verstehen

Wir unterstützen die Reintegration der SchülerInnen in Schule oder Ausbildung durch schulische Diagnostik und Beratung. Um das Vertrauen in die eigene Lern- und Leistungsfähigkeit zu stärken, arbeiten wir in einem angstfreien Lernklima. Um unseren SchülerInnen eine optimale Förderung zu ermöglichen, tauschen wir regelmäßig mit allen an den Therapien beteiligten Fachkräften Informationen aus. Die intensive Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und Lehrern der Heimatschulen ist uns wichtig, um für alle SchülerInnen pädagogische Ziele abzusprechen, Lerninhalte auszutauschen und einen erfolgreichen Übergang zu gestalten.

Täglich besprechen wir in den Lehrerteams das Sozial- und Lernverhalten unserer SchülerInnen, planen die zu erarbeitenden Lerninhalte und passen die Förderziele und Vorgehensweisen an.

Weitere Informationen zum Download

Unser neues Schulhaus

Die Stadt Ulm als Schulträger hat dankenswerter Weise auf dem Gelände der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie ein neues Schulhaus für die Hans-Lebrecht-Schule gebaut, in das wir zu Beginn des Jahres 2017 eingezogen sind.

Bilder von der Einweihungsfeier des Neubaus der Hans-Lebrecht-Schule im Februar 2017