Einladung zur Stolpersteinverlegung für die Familie Lebrecht

Für die ehemals am Safranberg in der Lebrecht-Villa ansässige jüdische Ulmer Fabrikantenfamilie Wilhelm und Rosa Lebrecht sowie deren Söhne, Heinrich, Curt, Walter und Hans, die aufgrund des NS-Regimes nach Südamerika und Palästi na emigrierten, werden Stolpersteine verlegt, die an die Familie und deren Geschichte erinnern sollen. Die Stolpersteine werden im geschützten Bereich im früheren Garten der Lebrecht-Villa – heute Garten der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätsklinik Ulm – eingelassen. Im Anschluss an die Stolpersteinverlegung wird die Windfahne der Familie, die das Lebrecht-Quartett darstellt und ursprünglich auf dem Dach der Lebrecht-Villa thronte, aber im Nati onalsozialismus abgebaut wurde, wieder an ihren Ursprungsort zurückgebracht.

Zu diesem Anlass möchten wir Sie ganz herzlich einladen:
am Freitag, 06. März 2020

Die Verlegung der Stolpersteine im Garten beginnt ca. um 11.30 Uhr. Da der Künstler Gunter Demnig vorab mehrere Stolpersteine in Ulm verlegt, kann die Uhrzeit nicht genau angegeben werden. Herzlich gerne laden wir alle Gäste ab 10.30 Uhr in die Hans-Lebrecht-Schule (Steinhövelstr. 7, 89075 Ulm) ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Das letzte Familienfoto in Ulm: Heinrich, Curt, Walter, Hans, Rosa und Wilhelm Lebrecht, 1936